Webinar "IZBS/EVR - Prakt. Nutzung d. period. Ausgleichszahlungen (AGZp) in d. EVR (inkl. Re-Initialisierung)"

Veranstaltungsdaten
Veranstaltungsnr.: 58114251
Dauer 1,50 Stunden
Zielgruppe
Mitarbeiter/-innen aus den Bereichen Controlling, Vorstandssekretariat und Innenrevision
Veranstaltungsziele
  • Die periodischen Ausgleichszahlungen (AGZp) werden sowohl in der zahlungsstromorientierten Kalkulation (zoK) als auch der Ergebnisvorschaurechnung (EVR) unabhängig voneinander berechnet. Aufgrund der unterschiedlichen Granularität der Portfolioebene zwischen den Anwendungen kommt es zu abweichenden Ergebnissen.
  • Sie kennen die Details der beiden Vorgehensweisen.
  • Sie können die Differenzen aus beiden Systemen gezielt analysieren und klären.
Inhalte
  • Vergleich der Berechnung und Ergebnissen in der zoK und der EVR
  • Auswertungsmöglichkeiten
  • Interpretation der Ergebnisse
  • Umgang mit Abweichungen zwischen zoK und EVR
  • Wirkungen auf die Ergebnisspaltung
  • Notwendigkeit und Umsetzung der Re-Initialisierung
  • Es wird thematisiert, in welchen Fällen durch technische Umstellungen ein Re-Initialisierungsbedarf in der EVR entsteht und wie die Re-Initialisierung möglichst ressourcenschonend umgesetzt werden kann.
Referent/-in

Frank MusseleckmsgGillardon AG

Voraussetzungen
Kenntnisse zur periodischen Ausgleichszahlung werden vorausgesetzt (Veranstaltungen "IZBS/EVR - Grundlagen des variablen Geschäfts" - Veranst.-Nr. 52114210-S und "IZBS/EVR - Vertiefung der Ergebnisvorschaurechnung OSPlus (EVR)" - Veranst.-Nr. 52114271). Weiterhin werden die Inhalte aus dem Leitfaden "Periodische Ausgleichszahlung 2.0" der Verbände sowie die FI-Rundschreiben 313/2019, Anlage 4.01.08, und 81/2020 vorausgesetzt.
Termine und Preise
Termin  
01.07.2021 (10:00 Uhr) - 01.07.2021 (11:30 Uhr)
Webinar, Preis: 189,00 EUR
Oder für einen zukünftigen Termin vormerken
Auch Inhouse möglich:Hier anfragen
Kontakt
Warnung
Um auf das Veranstaltungsportal zugreifen zu können muss in Ihrem Browser JavaScript aktiviert sein. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten oder wenden Sie sich an den IT-Ansprechpartner in Ihrem Institut.