Veranstaltungsdaten
Veranstaltungsnr.: 58101210
Dauer 1 Tag(e)
Zielgruppe
  • Berater/-innen sowie Systembetreuer/-innen, die SFirmEBICS supporten
  • (angehende) Co-Betreuer Giro/ZV, die Informationen zu EBICS haben möchten
Veranstaltungsziele
Sie kennen die wesentlichen Funktionen und die Leistungsfähigkeit des Programms.
Inhalte
  • Kundenauswahl und Beratungsgespräch für das EBICS-Verfahren
  • Grundlegende Übersicht über das EBICS-Verfahren
  • Ablauf der EBICS-Kommunikation
    • Kommunikationskomponenten, Protokoll-Prinzip, Job-Prinzip
  • Sicherheitsmechanismen
    • HTTPS und Transport Layer Securitiy (TLS), Vergleich der Sicherheitsverfahren (EBICS - HBCI)
    • EU und Authentifikationssignatur
  • Anbindung an die Bank
    • Beziehung zwischen Bank und Konto/Kunde/Teilnehmer
    • Verträge unter OSPlus
  • Einrichtung von EBICS unter SFirm
    • Kundenversion installieren und konfigurieren, installieren von EBICS
    • Einrichten d. Datenfernübertragung/Internet, d. Kartenlesers u. d. Bankverbindung und Bankparameter
    • Erstellen der Elektronischen Unterschrift - Schlüsselpaar
    • Verschlüsselung aktivieren, Initialisieren der Benutzer und Freischaltung
  • Arbeiten mit EBICS
    • Übertragen von Zahlungsdaten und Abholen von Kontoauszügen
    • Besonderheiten bei Kontoinformationen
    • Einsehen der offenen EBICS-Jobs, elektronische Unterschrift, Verteilte EU (VEU)
    • Freie Aufträge erstellen, technischer User
  • Support und Problemlösung
    • Die Technik hinter dem EBICS-Modul
    • Probleme mit d. Datenfernübertragung und mit d. EU
    • Erstellen von Traces
  • Die App Unterschriftsmappe* EBICS 3.0
    • Änderungen im Standard, für die Sparkassen u. für die Kunden
Referent/-in

Stefan Hackenthal

Voraussetzungen
Grundlegende Kenntnisse in der Anwendung und Administration des Programms
Termine und Preise
Termine auf Anfrage, Preis: 380,00 EUR
Kontakt
Warnung
Um auf das Veranstaltungsportal zugreifen zu können muss in Ihrem Browser JavaScript aktiviert sein. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten oder wenden Sie sich an den IT-Ansprechpartner in Ihrem Institut.